Lubeley News
Neue Fahrerlaubnisklassen ab dem 19.01.2013
06.02.2013

Neue Fahrerlaubnisklassen ab dem 19.01.2013:

alte Regelung

Definition

derzeitige Klasse M
(vormals Klasse 4). Wird z.B. von der Fahrerlaubnis der Klasse B (Pkw - vormals Klasse 3) eingeschlossen

Kleinkrafträder mit max. 50 cm³ und einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von
45 km/h oder bei Elektroantrieb max. 4 kW.
Möglich ab 16 Jahre.
Dies beinhaltet auch Kleinkraft- räder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr
als 50 km/h, wenn sie bis zum
31. Dezember 2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

Neuerungen

keine

 


alte Regelung

Definition

derzeitige Klasse A1
(vormals Klasse 1B): Leichtkrafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 80 km/h dürfen von Inhabern einer Fahrerlaubnis A1 nur dann geführt werden, wenn sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Leichtkrafträder mit max.
125 cm³, max. 11 kW Leistung bei einem Verhältnis von Leistung zu Gewicht von 0,1 kW/kg
Möglich ab 16 Jahre.
Geeignete Fahrzeuge mit einer maximalen Leistung von 11 kW dürfen also nicht weniger als
110 kg fahrfertig wiegen.

Neuerungen

Nach wie vor max. 11 kW, aber Wegfall der Limitierung auf 80 km/h
ab dem 19.01.2013, es greift das Leistungsgewicht von 0,1 kW/kg.
Wer seinen PKW Führerschein oder Klasse 4 vor dem 01.04.1980 erworben hat, darf weiterhin auch Leichtkrafträder mit offener Geschwindigkeit fahren.

 

 


alte Regelung

Definition

Fahrerlaubnis der Klasse A (beschränkt):
Die Fahrerlaubnis der Klasse A beschränkt berechtigt bis zum Ablauf von zwei Jahren nach der Erteilung nur zum Führen von Krafträdern mit einer Nennleistung von nicht mehr als 25 kW und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,16 kW/kg.
Bewerber, die das 25. Lebensjahr vollendet haben, können die unbeschränkte Klasse A direkt erwerben.

Motorräder mit Leistungsbeschränkung, Stufenklasse mit max. 35 kW Leistung bei einem Verhältnis von Leistung zu Gewicht von
0,2 kW/kg.
Möglich ab 18 Jahre.
Geeignete Fahrzeuge mit einer maximalen Leistung von 35 kW dürfen also nicht weniger als
175 kg fahrfertig wiegen.

Neuerungen

25 kW bei 0,16 kW pro kg auf 35 kW bei 0,2 kW pro kg.
Bei Vorbesitz der alten Klasse 3 oder 4:
Wer diese Führerscheine vor dem 01.04.1980 gemacht hat, dem wird der Einstieg in die Motorradwelt mit einer verkürzten praktischen Prüfung für den Führerschein A2 = 35 kW erleichtert.

 

Für den einen oder anderen Biker ist auch eine
Leistungssteigerung von 25 auf 35 kW innerhalb seiner Führerscheinklasse interessant!

Die in anderen Ländern der EU gültige Regelung, wonach ein Fahrzeug, einfach ausgedrückt. max. 70 kW Ausgangsleistung haben darf, ist in Deutschland bislang nicht umgesetzt.
Es können nach wie vor auch Fahrzeuge mit mehr als 70 kW gedrosselt werden.

 

 


alte Regelung

Definition

derzeitige Klasse A unbeschränkt (vormals Klasse 1):
Die Klasse A unbeschränkt setzt den 2-jährigen Vorbesitz der Klasse A beschränkt voraus.
Die Klasse A beschränkt wird nach 2 Jahren automatisch zur Klasse A unbeschränkt (dazu ist weder ein Antrag noch eine weitere Ausbildung oder Prüfung nötig).

Motorräder ohne Leistungs- beschränkung, möglich bei 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A2 oder ab 24 Jahren beim Direkteinstieg.

Neuerungen

Bei Vorbesitz der Klassen 1B oder A1:
Wer diese Führerscheine vor dem 19.01.2013 gemacht hat, dem wird der Einstieg in die Motorradwelt mit einer verkürzten praktischen Prüfung für den Führerschein A2 = 35 kW erleichtert. Die Altersgrenze wird bei Direkteinstieg von 25 Jahren auf 24 Jahre gesenkt.


alte Regelung

Definition

Mofaprüfbescheinigung: einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor — auch ohne Tretkurbeln —, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt. Die MOFA-Prüfbescheinigung kann jeder erwerben (§ 5 FeV). Personen, die vor dem 1.4.1965 geboren sind, benötigen keine MOFA-Prüfbescheinigung, stattdessen muss u.a. der Personalausweis mitgeführt werden (§ 76 Nr. 3 FeV)

In Deutschland bleibt die Mofaprüfbescheinigung erhalten,
wonach mit 15 Jahren ein Mofa mit max. 50 cm³ und max. 25 km/h gefahren werden darf.

Neuerungen

keine

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok